Vogelkuchen – Ratgeber & Vergleich

Vogelkuchen

Vögel im Garten zu füttern ist nicht nur eine schöne Möglichkeit, sie aus der Nähe zu beobachten, sondern auch eine wichtige Unterstützung für ihre Nahrungssuche während der kalten Wintermonate. Eine der besten Optionen für eine Fütterung ist der Vogelkuchen, auch bekannt als Fettfutter oder Meisenknödel. Diese kleinen, kompakten Kuchen sind eine nahrhafte Energiequelle für eine Vielzahl von Vogelarten und können einfach zu Hause hergestellt werden.

Vogelkuchen Empfehlungen

Dehner Natura Wildvogelfutter, Meisenknödel, mit Netz, 30 Stück je 90...
  • Mit 90 g sind die Meisenkugeln ein Festmahl für Körnerfresser und Weichfutterfresser wie z. B. Blaumeisen, Amseln, Zaunkönigen, Staren und Drosseln
  • Sehr nahrhaftes Vogelfutter mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen; Enthält leckere Nüsse, hochwertiges Getreide, Öle, Fette, Saaten und Mineralstoffe
Dehner Natura Wildvogelfutter, Meisenknödel, ohne Netz, 30 Stück je 90...
  • Für alle Körner- und Weichfutterfresser wie z.B. Meisen, Rotkehlchen, Grünlinge usw.
  • Optimal für Fütterung im Spender oder zum Auslegen im Futterhäuschen

Was ist ein Vogelkuchen?

Ein Vogelkuchen ist eine einfache Möglichkeit, Vögel in Ihrem Garten zu füttern. Er besteht aus verschiedenen Samen und Nüssen, die zu einem Kuchen zusammengepresst werden. Der Kuchen kann dann aufgehängt oder auf eine Vogelfutterstation gelegt werden, um Vögel anzulocken und ihnen eine nahrhafte Mahlzeit zu bieten.

Um einen Vogelkuchen herzustellen, kann eine Mischung aus Sonnenblumenkernen, Haferflocken, Rosinen, Nüssen und anderen Samen verwendet werden. Die Zutaten werden zu einem Brei verarbeitet, geformt und dann getrocknet, um einen festen Kuchen zu bilden.

Wie kann man einen Vogelkuchen selber machen?

Um einen Vogelkuchen herzustellen, benötigen man eine Mischung aus Samen und Nüssen, ein Bindemittel wie Erdnussbutter oder Kokosöl und eine Form, um den Kuchen zu formen. Es können auch spezielle Vogelkuchen-Formen erworben werden.

Man sollte damit beginnen die Samen und Nüsse in einer Schüssel zu mischen. Danach kann das Bindemittel hinzu gekippt und alles gut durchgerührt werden. Es sollte nach kurzer Zeit eine klebrige Masse entstehen. Die Vogelkuchen-Form wird mit der Mischung gefüllt und fest zusammengepresst. Dann lässt man die Vogelkuchen an einem kühlen, trockenen Ort aushärten. Sobald die Kuchen fest sind, können diese aufgehängt werden oder man legt sie auf eine Vogelfutterstation, um die Vögel im eigenen Garten zu füttern.

Vogelkuchen online bestellen

Vogelkuchen

Wer keine Lust hat, selbst das Fett einzuschmelzen und zusammen mit Körnern zu kleinen Bällchen zu pressen, kann auch einfach im Netz fertige Vogelkuchen kaufen. Hier sind einige Produkte die gut bei Kunden ankommen.

  • Meisenknödel Premium mit Insekten: Der Meisenknödel Premium mit Insekten ist eine beliebte Wahl für Vogelfutter, da er Insekten enthält, die eine wichtige Proteinquelle für Vögel sind. Er hat eine Größe von 90g und ist leicht aufzuhängen.
  • Eggersmann volaris – MEISENkugel: Der Eggersmann volaris – MEISENkugel besteht aus hochwertigen Zutaten wie Haferflocken, Sonnenblumenkernen und Erdnüssen und ist ohne Zusatz von künstlichen Aromen und Konservierungsstoffen. Die 500g Kugel ist einfach aufzuhängen und bietet den Vögeln eine langanhaltende Futterquelle.
  • Dehner Natura große Meisenknöde:l Die Dehner Natura große Meisenknödel haben eine Größe von 500g und sind perfekt für die Verwendung in Meisenknödelhaltern. Sie bestehen aus einer Mischung aus Getreide, Saaten und Fetten und bieten den Vögeln eine nahrhafte Futterquelle, um sich in der kalten Jahreszeit warm zu halten.

Alle vorgestellten Vogelkuchen bzw. Meisenknödel sind einfach aufzuhängen und können das ganze Jahr über verwendet werden.

Weitere Bestseller im Vergleich

Ein weiteres Rezept zum Nachmachen

Diese zutaten werden für das Rezept benötigt:

  • 250 g Kokosfett (alternativ: Rindertalg)
  • 500 g Vogelfutter (ohne Rosinen und Nüsse)
  • optional: getrocknete Beeren oder Früchte, Haferflocken, Sonnenblumenkerne

Anleitung:

  1. Das Kokosfett in einem Topf langsam schmelzen lassen.
  2. Das Vogelfutter in eine Schüssel geben und gegebenenfalls um zusätzliche Zutaten erweitern.
  3. Das geschmolzene Fett über das Vogelfutter gießen und gut vermengen.
  4. Eine flache, runde Form (z.B. Kuchenform) mit Backpapier auslegen und die Vogelkuchen-Mischung hineindrücken.
  5. Den Kuchen im Kühlschrank für mindestens eine Stunde abkühlen und fest werden lassen.
  6. Den Vogelkuchen aus der Form lösen und in kleine Stücke brechen oder schneiden.
  7. Die Vogelkuchen-Stücke im Garten oder auf dem Balkon an einem für Vögel gut erreichbaren Platz platzieren.

Tipp: Wenn der Vogelkuchen im Winter zubereitet wird, kann man ihn zusätzlich mit einem Bindfaden versehen und an einem Ast aufhängen, damit die Vögel ihn auch von unten erreichen können.

Fazit

Vogelkuchen sind eine nahrhafte und einfache Option, um Vögel anzulocken und ihnen eine zusätzliche Nahrungsquelle zu bieten. Dabei ist es wichtig, auf die richtigen Zutaten zu achten und den Kuchen an einem geeigneten Ort aufzuhängen. Auch fertige Meisenknödel und -kugeln können eine gute Ergänzung sein und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die speziell auf die Bedürfnisse der Vögel abgestimmt sind.

Letztendlich kann die richtige Vogelfütterung nicht nur den Wildvögeln helfen, sondern auch zu einem schöneren und lebendigeren Garten beitragen. Egal, ob selbst gemacht oder gekauft. Die Vogelkuchen erfreuen jeden Gartenbesitzer und sind perfekt, um den heimischen Wildvögeln im kalten Winter etwas Gutes zu tun. Deshalb kann der Vogelkuchen auch eine gute Idee sein, wenn Geschenke für Vogelliebhaber gesucht werden.