Rasennachsaat – Bewertung

Rasennachsaat Test

Eine gepflegte Rasenfläche ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Doch häufig wird der Rasen durch Witterungseinflüsse, Schädlinge oder andere Umstände beschädigt. In solchen Fällen kann eine Rasennachsaat helfen, um den Rasen wieder zu regenerieren und ihn in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Rasennachsaat Empfehlungen

COMPO Turbo Nachsaat - Schnellkeimende Rasensaat - Premium Rasensamen mit...
  • Schnelle Keimung: Rasen Nachsaat schließt Lücken im Rasen schnell und zuverlässig, Keimsicherheit durch premium Rasensamen, robuste und widerstandsfähige Rasengräser
  • Für alle Rasenflächen geeignet: Turbo Nachsaat für alle Spiel- und Gebrauchsrasenflächen, COMPO Rasensamen unterstützen einen dauerhaft belastbaren und strapazierfähigen Rasen
WOLF Garten WOLF-Garten - Turbo-Nachsaat, 25 m²; 3826020
  • 30 Prozent schnellere Keimung und 20 Prozent mehr gekeimte Pflanzen
  • Sichere Keimung und gleichmäßiges Auflaufen
Rasen Nachsaat 1kg - Rasensamen schnellkeimend aus Deutschland für 40qm -...
  • ✅ BESONDERS SCHNELLKEIMEND: Dank der idealen Mischung von Grassorten müssen Sie nicht lange warten, bis sich erste Grashalmen zeigen; Das Gras-Saatgut ist besonders schnellkeimend, sodass bereits nach wenigen Tagen die ersten Keime sprießen
  • ✅ IHR IMMERGRÜNER TRAUMRASEN: Die Rasenmischung macht Ihre Grünflächen nicht nur wunderschön und sattgrün, sondern der extra dichte Wuchs zaubert einen ästhetischen Rasen, der Ihre Nachbarn zum Staunen bringen wird

Anwendung: Wie wird Rasennachsaat angewendet?

Um die Rasennachsaat richtig zu verwenden, sind einige wichtige Schritte zu beachten. Zunächst müssen abgestorbene Pflanzenreste, Unkraut und Moos von der betroffenen Fläche entfernt werden. Der Boden sollte danach aufgelockert werden, um Platz für das neue Saatgut zu schaffen und eine optimale Keimung zu ermöglichen.

Die Aussaat sollte im Frühjahr oder Herbst erfolgen. Das Saatgut sollte gleichmäßig auf der Fläche verteilt und leicht in den Boden eingearbeitet werden. Hierfür sind eine Harke oder ein Rechen geeignet.

Um die Keimung zu unterstützen, ist eine regelmäßige Bewässerung der Fläche erforderlich. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Fläche nicht zu trocken wird, aber auch nicht zu nass ist. Nach der Aussaat sollte der Rasen gedüngt werden, um das Wachstum zu fördern. Eine zu starke Belastung der Fläche in den ersten Wochen nach der Aussaat sollte vermieden werden.

Durch die richtige Verwendung der Rasennachsaat kann die Rasenfläche wieder in einen schönen und gepflegten Zustand gebracht werden. Eine sorgfältige Vorbereitung, die Wahl des passenden Saatguts und eine gewissenhafte Aussaat sowie anschließende Pflege sind dabei von großer Bedeutung.

Rasennachsaat: Empfehlungen aus externen Testberichten

In vielen extern durchgeführten Tests im Netz wurden Produkte von renommierten Herstellern wie Wolf-Garten, Compo oder Substral empfohlen. Dabei konnten vor allem Saatgutmischungen mit hohem Anteil an schnell keimenden und robusten Sorten überzeugen. Auch spezielle Dünger, die eine schnelle Keimung fördern und das Wachstum des Rasens unterstützen, wurden positiv bewertet. Hier sind 3 Empfehlungen, die den Produkten in den Testberichten ähneln:

  • Das WOLF-Garten Turbo-Nachsaat Schatten L-RS 100 ist eine Saatgutmischung speziell für schattige Rasenflächen. Die Mischung enthält schnellkeimende Sorten, die sich auch unter schwierigen Lichtverhältnissen gut entwickeln.
  • Der COMPO Turbo Nachsaat Rasensamen enthält eine Kombination aus schnell keimenden Sorten und speziellen Düngerkomponenten, die eine schnelle Keimung und ein kräftiges Wachstum fördern sollen.
  • Der NATUREFLOW Rasensamen schnellkeimend ist eine Saatgutmischung mit hohem Anteil an schnellkeimenden Sorten, die eine schnelle Entwicklung des Rasens ermöglichen sollen. Die Mischung eignet sich besonders für die Nachsaat von kahlen oder lückenhaften Stellen im Rasen.

Man sollte immer wissen, dass die Auswahl der richtigen Produkte und Hilfsmittel zur Rasennachsaat von verschiedenen Faktoren abhängt, wie beispielsweise dem Zustand der Rasenfläche, dem Standort und den individuellen Anforderungen. Daher ist es empfehlenswert, sich vor dem Kauf und Einsatz von Produkten gründlich zu informieren und gegebenenfalls fachkundige Beratung in Anspruch zu nehmen.

Weitere Bestseller im Vergleich

Wann darf nach der Saat der Rasen wieder gemäht werden?

Rasennachsaat Test

Nach der Saat sollte man mindestens 3-4 Wochen warten, bevor man den Rasen das erste Mal mäht. Zu diesem Zeitpunkt sollten die Keimlinge eine Höhe von etwa 8-10 cm erreicht haben. Beim ersten Mähen sollte man darauf achten, dass man nicht zu tief mäht und nur etwa ein Drittel der Länge abschneidet. Nach dem ersten Schnitt kann man dann den Rasen wieder regelmäßig mähen, wobei man eine Schnitthöhe von etwa 3-4 cm empfehlen kann.

Es gibt verschiedene Arten von Rasennachsaat, die je nach Bedarf und Verwendungszweck eingesetzt werden können. Deutsches Weidelgras (Lolium perenne) eignet sich besonders für eine intensive Nutzung und hohe Belastbarkeit, daher wird es oft auf Sportplätzen und Spielwiesen eingesetzt. Wiesen-Rispengras (Poa pratensis) ist besonders widerstandsfähig gegen Trockenheit und eignet sich daher gut für Standorte mit geringer Wasserzufuhr.

Rohrschwingel (Festuca arundinacea) und Schafschwingel (Festuca ovina) sind tiefwurzelnde Arten, die besonders widerstandsfähig gegenüber hohen Temperaturen und Trockenheit sind. Diese Arten eignen sich daher gut für Standorte mit extremen Witterungsbedingungen.

Fazit

Durch die richtige Vorbereitung des Bodens, die Wahl des richtigen Saatguts und die regelmäßige Pflege kann ein schöner und gesunder Rasen entstehen.Beim Kauf von Saatgut sollte man darauf achten, dass es auf die spezifischen Bedürfnisse des Standorts und der geplanten Nutzung des Rasens abgestimmt ist. Es gibt verschiedene Arten von Saatgut, die sich in ihren Eigenschaften unterscheiden, wie beispielsweise die Belastbarkeit, Trockenheitsverträglichkeit oder die Wachstumsgeschwindigkeit.

Regelmäßige Pflege wie Bewässerung, Düngung und Mähen sind entscheidend für ein gesundes Wachstum des Rasens. Durch eine gute Pflege kann man eine dichte Grasnarbe und eine widerstandsfähige Rasenfläche erhalten.