Ein Blick zu unseren Nachbarn nach Hessen: Falkennachwuchs auf dem Dach des Commerzbank-Hochhauses in Frankfurt

Wanderfalken-Jungvogel auf dem Commerzbank-Hochhaus in Frankfurt / Foto: Commerzbank AG

Bereits zehn Jahre hintereinander brütet dasselbe Wanderfalken-Paar auf dem Dach des markanten Hochhauses. Auf dem 67. Stockwerk, knapp 260 Meter über dem Boden, verbringen die zwei Jungvögel die ersten Wochen ihres Lebens und werden in diesen Tagen das Revier verlassen. Während dieser Zeit wird der Falkennachwuchs von seinen Eltern mit Futter versorgt. Stadttauben als Nahrung gibt es in Frankfurt genug. In den vergangenen 10 Jahren hat das Paar bereits 17 Jungvögel hervorgebracht.

Das Commerzbank-Hochhaus ist nicht der einzige Brutplatz der Art in Frankfurt. Als Felsenbrüter findet der Wanderfalke an den hohen Bauwerken oftmals geeignete Ersatz-Brutplätze. Dies dokumentiert auch der Wanderfalkenbericht 2015: So konnte Ingolf Grabow, Brutplatzbetreuer der Staatlichen Vogelschutzwarte Hessen, im vergangenen Jahr in Frankfurt insgesamt 13 Brutplätze mit 8 erfolgreichen Bruten und insgesamt 18 ausgeflogenen Jungfalken nachweisen. 

Wir sind gespannt auf die diesjährigen Ergebnisse.

Der Wanderfalkenbericht 2015 und weitere Informationen finden Sie unter: www.nabu-frankfurt.de/unsere-schwerpunkte/wanderfalkenschutz/

Foto: Commerzbank AG

Go to top