Natur- und Landschaft

Natur- und Landschaft in Rheinland-Pfalz

Landschaften in Rheinland-Pfalz. © BfN 2014, Fachdaten & © GeoBasis-DE / BKG 2014

Rheinland-Pfalz erstreckt sich über eine Fläche von knapp 20.000 km² und gehört mit 42% Waldanteil zu den waldreichsten Bundesländern in Deutschland. Das Land wird sehr stark vom Rhein und seinen Nebenflüssen geprägt. Diese untergliedern die Landesfläche in geologisch-geografische Einheiten. Vom Rheinischen Schiefergebirge finden sich im Norden linksrheinisch der südliche Teil der Eifel sowie der Hunsrück und rechtsrheinisch der westliche Westerwald und die südwestlichen Teile des Siegerlandes. Weiter südlich schließt der nordwestliche Teil des Taunus an. Südlich des Schiefergebirges erstreckt sich das Mainzer Becken und das Rheinhessische Hügelland. Die südlichen Landesteile werden vom Nordpfälzer Bergland, der Westpfälzischen Moorniederung, der Westricher Hochfläche, dem Pfälzerwald und einem Teil der Oberrheinischen Tiefebene gebildet.

Die höchste Erhebung im Land ist mit 816 m ü. NN der Erbeskopf bei Hilscheid im Hunsrück (Liste der Berge in Rheinland-Pfalz).

Der Rhein (gesamte Lauflänge: 1.249 Km) fließt in Rheinland-Pfalz auf einer Strecke von 295 Km und entwässert nahezu die gesamte Landesfläche, die am gesamt Einzugsgebiet des Rheines einen Anteil von etwa 20 % aufweist. Wichtigster Nebenfluss ist mit ca. 232 km die Mosel (Liste der Fließgewässer in Rheinland-Pfalz).

 

Go to top