Nationalpark

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Ein „Nationalpark“ ist die höchste Schutzkategorie, die wir in Deutschland haben. Nationalparks sollen dem Schutz von Gebieten dienen, die großräumig, weitgehend unzerschnitten und von besonderer Eigenart sind und in einem überwiegenden Teil die Voraussetzungen für ein Naturschutzgebiet erfüllen. In ihnen soll der Mensch weitgehend keinen Einfluss mehr nehmen und die Landschaft einer natürlichen Entwicklung überlassen werden.

Weitere allgemeine Informationen zu Nationalparks finden Sie auf den Seiten des Bundesamts für Naturschutz an dieser Stelle bzw. für Rheinland-Pfalz hier.

Der jüngste Nationalpark Deutschlands: Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald

In Deutschland gab es bis vor kurzem 15 Nationalparks: Fast jeder Flächenstaat verfügte über mindestens einen Nationalpark – selbst Hamburg besaß einen. Nur das Saarland und Rheinland-Pfalz konnten noch auf keinen Nationalpark verweisen. Seit der Unterzeichnung des Staatsvertrags im Oktober 2014 und der Verabschiedung durch den rheinland-pfälzischen Landtag am 28.1.2015 teilen sich nun die beiden Bundesländer nun einen Nationalpark, den „Nationalpark Hunsrück-Hochwald“. Am 23.5.2015 fand die feierliche Eröffnung statt. (Karte)

Hier geht es zu den offiziellen Seiten des rheinland-pfälzisch-saarländischen Nationalparks.

Go to top