Großschutzprojekte

Naturschutzgroßprojekt Bienwald

Der Bienwald wurde im Jahr 2006 von der Landesregierung mit einer Fläche von insgesamt 18.000 Hektar zu einem Naturschutzgroßprojekt des Landes ausgerufen. Ziel in der Südpfalz war es das vielfältige Arten- und Biotoppotential dauerhaft zu sichern, die großräumige, flächenhafte und funktionale Biotopvernetzung zu beleben, wertvolle Grünlandbestände im Offenland zu erhalten und zu entwickeln, die ökologische Qualität der Gewässer und ihrer Auen zu verbessern sowie die traditionell gewachsene Kulturlandschaft zu erhalten. Innerhalb des Bienwaldes sollte eine mindestens 1.700 Hektar große Prozessschutzfläche eingerichtet und aus der forstlichen Nutzung herausgenommen werden. Diese soll sich selbst überlassen bleiben und dem Schutz der natürlichen Prozesse in dem Waldökosystem dienen.

Für die Umsetzung wurde ein umfassender Pflege- und Entwicklungsplan erarbeitet und mit den Betroffenen vor Ort abgestimmt. Die Einrichtung des Großschutzprojektes erfolgte in einem engen Abstimmungsprozess mit dem Bund, den Kreisverwaltungen Germersheim und Südliche Weinstraße als Projektträger und dem Land Rheinland-Pfalz, unter Einbeziehung der Betroffenen vor Ort. Die Umsetzung erfolgt über einen Zeitraum von zwölf Jahren.

Weitere Informationen: www.bienwald.eu/

Quelle: http://www.landtag.rlp.de/landtag/drucksachen/181-15.pdf

Go to top