Sonntag ist Landtagswahl: Mehrheit der Mainzer Direktkandidaten für 4 + 2! – Landtagskandidaten standen Frage und Antwort

Der Mainzer Sand ein europaweit einzigartiges Naturschutzgebiet wird derzeit durch den sechsspurigen Ausbau der A 643 bedroht. Das Bündnis „Nix in den (Mainzer) Sand setzen“ hatte zur anstehenden Landtagswahl die Direktkandidatinnen und -kandidaten der Mainzer Wahlkreise befragt. Die Antworten kamen in der letzten Woche. Es antworteten für die CDU Gerd Schreiner, für die SPD Doris Ahnen und Johannes Klomann, für die Grünen Gunther Heinisch und Daniel Köbler, für die FDP Volker Hans und Cornelia Willius-Senzer, für die Freien Wähler Gerhard Hiemer und Gerhard Wenderoth, für die Linken Tupac Orellana, für die ÖDP Claudius Moseler und Dagmar Wolf-Rammensee und für die Piraten Britta Werner. Für einen schnellen Ausbau der A 643 sind nahezu alle Kandidaten, die meisten plädieren für die 4+2- Lösung, da sie ohne Klagerisiko durch die Naturschutzverbände ist.

Trotz der Weisung des Bundesverkehrsministers sehen viele Kandidaten noch eine Chance, die Entscheider umzustimmen und so unserem Mainzer Sand wirklich zu helfen. Als unterstützende Maßnahme zur Verkehrsentlastung wird immer wieder die verstärkte Förderung des ÖPNV gefordert, so zum Beispiel eine dauerhafte Direktverbindung der Bahn von Bad Kreuznach nach Wiesbaden. Zum Schutz des Mainzer Sandes wird aber auch eine bessere Vernetzung der beiden Naturschutzgebiete miteinander ins Gespräch gebracht; dies sollte durch eine vollständige Überdeckelung der Autobahn erfolgen.
Grüne, ÖDP und die Piraten wollen auf EU-Ebene aktiv werden, um den Mainzer Sand doch noch zu retten. Hierzu schlägt die ÖDP einen Vor-Ort-Termin mit ihrem Abgeordneten im Europäischen Parlament vor. Die vollständigen Antworten werden auf der Website des Bündnisses www.mainzer-sand.de veröffentlicht werden.

Wer das Bündnis „Nix in den (Mainzer) Sand setzen“ beim Einsatz für die 4+2-Lösung unterstützen möchte, besucht die Homepage www.mainzer-sand.de. Dort finden sich alle wichtigen Informationen, aktuelle Neuigkeiten und Kontaktmöglichkeiten.

Go to top